Das Gute daran, Single zu sein? Mal abgesehen davon, dass uns keiner schräg anguckt, wenn wir direkt nach Feierabend in die gammlige Jogginghose schlüpfen und Cornflakes aus der Packung löffeln, ist, dass wir statt unsere Samstagabende lethargisch auf dem Sofa mit Netflix verbringen, immer einen Grund zum Ausgehen haben. Ob nun mit unseren Freundinnen oder beim Date.

Die letzte Zeit habe ich deshalb ordentlich zum Bar-Hopping quer durch Hamburg nutzen können, und zeige euch heute meine Lieblingsbars. Cheers.

Zwick Pöseldorf

Ja, man riecht jedes Mal wie ein Aschenbecher, wenn man hier zu Besuch war und ja, die Musik ist irgendwo in den 80ern hängen geblieben. Trotzdem ist die Stimmung in der Hamburger-Urgestein-Kneipe einfach sensationell und man kommt immer mit irgendeinem der Nebentische ins Gespräch.

Für Singles: Wer hier allein reinkommt, hat spätestens 20 Minuten später 5-10 neue Leute kennen gelernt. Ob das nun Typen sind, die einem verzweifelt Kartentricks zeigen wollen, oder der Barkeeper, der sich mit meiner besten Freundin und mir angeregt über altdeutsche Kindernamen, die wieder in Mode sind, unterhält.

Fürs 1. Date: So wirklich romantisch ist das Ambiente im Zwick nicht. Dafür ist es zu laut, und – ich sagte es schon – zu verraucht. Sparfüchse freuen sich über die niedrige Rechnung am Ende des Abends.

Das trinkt man hier: Bier. Oder Weinschorle. Alles andere schmeckt ein bisschen wie die Spezial-Drinks, die man sich mit 16 Jahren zusammengekippt hat.

Adresse: Zwick Pöseldorf – Mittelweg 121 b – 20148 Hamburg

Warum wir so glücklich sind? Vermutlich, weil wir gerade einen Blick auf die Rechnung geworfen haben. Oder weil eben der Rosenverkäufer vorbeikam.

Warum wir so glücklich sind? Vermutlich, weil wir gerade einen Blick auf die Rechnung geworfen haben. Oder weil eben der Rosenverkäufer vorbeikam.

Bar du Nord

Die Bar du Nord ist etwas versteckt in Winterhude, direkt um die Ecke vom Club du Nord. Warum ich sie so liebe? Hier gibt es einfach die weltbesten Kurzen, man kann sich in normaler Lautstärke unterhalten, und wenn man mal total ratlos ist angesichts der umfangreichen Cocktailkarte, können einem die Barkeeper immer helfen.

Für Singles: Wenn man Glück hat, verbringt man hier einen der besten Abend nur mit seinen Freundinnen. Wenn man Pech hat, gesellt sich irgendsoein alter Typ zu eine, der einem großzügig etwas von dem ohnehin kostenlosen Gurkenwasser, das neben der Bar steht, ausgeben will.

Fürs 1. Date: Wer sich hier zum Daten trifft, hat seine Ruhe. Das Publikum ist eher diskret und unaufdringlich, sodass man sich ungestört unterhalten kann.

Das trinkt man hier: Am besten den Barkeeper fragen. Und zwischendurch einen ‚Ed von Schleck‘.

Adresse: Bar du Nord – Dorotheenstraße 33 – 22301 Hamburg

Berglund Bar

Die Berglund Bar ist meine absolute Lieblingsbar. Schanzenflair in Winterhude bei mir in der Nachbarschaft – was will man mehr? In dem schummrigen Licht der Bar kann man herrlich entspannen, die Drinks sind ruckzuck auf dem Tisch und auch wenn es mal voller ist, gibt das Team sein Bestes, damit man schnell einen Sitzplatz hat. Im Sommer sind hier außerdem immer ein paar Hamburg-begeisterte Touris, die einem noch mal verdeutlichen, wie schön man es hier doch har.

Für Singles: Winterhuder sind meistens eher nicht so die Spezies ‚Mann‘ die einen wirklich face-to-face anspricht aka – gäbe es kein Instagram, über das man am nächsten Tag angeschrieben wird, würden die Bewohner dieses Stadtteils ziemlich bald aussterben. Dafür trifft man in der Regel immer irgendwelche lockeren Bekanntschaften, denen es das Beglund ebenso angetan hat und mit denen man sich zusammentun kann.

Fürs 1. Date: Eher problematisch, weil hier am Wochenende der halbe Freundeskreis rumhängt.

Das trinkt man hier: Ich lieeeeebe den ‚Gin Basil Smash‘.

Adresse: Berglund Bar Gertigstraße 14 – 22303 Hamburg

Tipsy Baker Bar Hamburg

Das Tipsy Baker schräg gegenüber vom Casino Esplanade ist noch relativ neu und hat es mir schon bei meinem allerersten Besuch angetan. Wenn man die Bar betritt, hat man das Gefühl, man sei spontan von Hamburg nach Dublin gebeamt worden: eine schummrige Theke in urig-gemütlicher Atmosphäre, gefühlt 1.000 verschiedene Biersorten und lebhafte Gespräche. Besonders später am Abend, kann es ziemlich lustig werden.

Für Singles: Wer hier was trinken geht, kann sich den Club danach sparen – die Stimmung hier ist nicht zu toppen.

Fürs 1. Date: Noch nicht probiert, aber irgendwie auch nur schwer vorstellbar.

Das trinkt man hier: Bier. Oder Gin.

Adresse: Tipsy Baker Bar Hamburg – Esplanande 29 / 30 – 20354 Hamburg