Smoothie, Bowl und Chia-Pudding statt Croissant und Kaffee: Im ‚lebeleicht‘ in Hamburg-Eppendorf bekommt man alles, was nicht nur den Körper, sondern auch das gute Gewissen nährt. Ich komme hier immer mal gern auf einen Saft vorbei.  

Manchmal frage ich mich, ob ich eigentlich der letzte Mensch bin, der nicht rein vegan / zuckerfrei / oder „Brötchen-und Kuchen-nur-auf-Proteinpulver-Basis“ isst. Ich ernähre mich meistens schon ziemlich gesund, keine Frage, und Sport treibe ich so ungefähr genug für zwei. Trotzdem gibt es auch diese Abende auf der Couch mit einer Packung Popcorn, die mal eben so nebenbei leer wird, und der Packung Zigaretten, die man eigentlich ja gar nicht mehr rauchen wollte, die aber trotzdem wie von Zauberhand verpufft.

Wenn ich merke, dass sich die leeren Süßigkeiten-Tüten im Mülleimer in letzter Zeit sehr gehäuft haben, lasse ich das Croissant morgens auf meinem Teller liegen und frühstücke eine Acai Bowl im Hamburger ‚lebeleicht. Die Juice Bar in der Eppendorfer Landstraße gibt es seit zwei Jahren und ist der perfekte Ort, für alle, die auf gesunde Ernährung stehen.

18762473_1043878442415415_1936153935_n

Das Essen ist zwar nicht so ganz günstig, dafür stammen alle Zutaten aber auch aus 100% biologisch kontrolliertem Anbau und kommen aus der Region. Das heißt weniger Abgase (yeah, hallo, Verantwortung!) und der Geschmack ist ernsthaft auch besser, wenn man nicht auf Geschmacksverstärkern und E-Nummern herumkaut. Am besten ist meiner Meinung nach der kaltgepresste Saft. Schmeckt super erfrischend und hat, weil in den meisten Sorten auch Gemüse steckt, nicht so viele Kalorien (so ca. 20 bis 35 im Durchschnitt…)

Definitv der beste 'lebeleicht'-Saft wenn es nach mir geht.

Definitv der beste ‚lebeleicht‘-Saft wenn es nach mir geht.

Mein Lieblingssaft: Ganz klar „Wake me up 10“ aus Apfel, Gurke, Zitrone, Minze und Ingwer. Erfrischt und macht sogar ein bisschen wach, wie ich finde.

Lieblingsessen:

Auf jeden Fall das Chia Breakfast! So richtig geil, wie man sich Chia vorstellt und perfekt für alle, die morgens noch nicht viel kauen mögen!

Der Saft lässt sich auch nach Hause mitnehmen.

Der Saft lässt sich auch nach Hause mitnehmen.

Die leckere ‚lebeleicht‘-Säfte kann man übrigens auch mitnehmen oder sich liefern lassen und selbst wenn man sie dann zu Hause heimlich mit einem fetten Franzbrötchen kombiniert (#erwischt!) ist man immerhin noch semi-healthy unterwegs. Ist doch auch schon mal ein Anfang.